Die Else, die Else

Miri von MadebyMiri hat eine, Maarika von Liivii und liivii hat eine und Dani von Prülla hat sogar mehrere! Von was ich rede? Natürlich von der Else von Schneidernmeistern und ja, ich habe nun auch eine. Lange bin ich virtuell um das Schnittmuster herumgeschlichen, habe mir oft Designbeispiele angeschaut und den Kauf wieder verschoben. Warum eigentlich? Ich weiß es nicht. Aber wie sich das Glück manchmal ergibt, gab es bei Makerist eine 2 € Aktion und endlich habe ich zugeschlagen.  Noch am gleichen Abend hatten die 36 Seiten und ich eine Klebe-Date, ganz gewiss nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber wer 7 auf einen Streich will, und das verspricht schließlich schon der Name, muss wohl geduldig sein.

Sieben Möglichkeiten, weiter oder langer Rock, U-Boot-Ausschnitt oder Kapuze, lange oder kurze Ärmel – wer nicht entscheidungsfreudig ist, kann da schon verzweifeln, doch meine erste Else sollte einen engen Rock, Ärmel in 3/4-Länge und einen U-Boot-Ausschnitt haben.

ElseZufällig hatte ich einen Meter eines Viskosejerseys daheim und obwohl die Schnittanleitung etwa 1,75 m Stoff vorsieht, hatte ich Glück und der Stoff hat gerade so gereicht. Liegt wohl an meiner nicht ganz so großen Größe, es sind aber auch wirklich keine 5 cm mehr übrig.

Schon beim Zuschneiden habe ich über den Stoff geflucht, glatt und glitschtig ist er und verrutschte mir nicht nur einmal, aber letztendlich ging ich aus diesem Kampf als Siegerin hervor.  Das Kleid war dann schnell genäht und nach der ersten Anprobe kam die Ernüchterung,  es war viel zu groß! Selbstverständlich gibt es eine Maßtabelle, die man im Vorfeld beachten sollte, da ich aber die kleinste Größe habe, gibt es da nicht viel zu entscheiden.

9AF52BDC-468A-46EB-9C56-58FB93EBF879Der Schnitt ist normalerweise für Sweat vorgesehen, möglicherweise war das das Problem, denn mein Stoff ist nicht nur glatt und glitschig sondern auch noch unglaublich dünn und dehnbar und damit das Gegenteil von Sweat. Schlussendlich habe ich an der Taille rechts und links etwa 3 cm Stoff rausgenommen und den Rock daran angepasst.

1483CA5E-6316-43D4-AA18-AAF333008B8F

Das Ergebnis gefällt mir, nur werde ich mir das nächste Mal fünf Zentimeter mehr Stoff gönnen und den Rock etwas länger machen. Wie man auf den Bildern vielleicht erkennt, habe ich ihn nicht gesäumt, denn dann wäre er meiner Meinung nach zu kurz. Außerdem würde ein Gürtel ganz sicher sehr schön aussehen, ich hätte sogar einen passenden gehabt, aber manchmal kommt Sonne, Mittagsschlaf der Kleinen und das Schicksal zusammen, aber das ist eine andere Geschichte.

Dieses Mal habe ich meinen Mann dazu gebracht, ein paar Fotos von mir zu machen. Die Bilder sind vielleicht nicht besser, aber das Fotografieren war deutlich lustiger. Ein paar Impressionen und ein paar Outtakes für euch!

Wir sehen uns bei Rums!

Stehsternchen

4F8FF260-3B4C-445F-80F2-BD82D5298E3E9AF52BDC-468A-46EB-9C56-58FB93EBF879CE9A0A03-E041-4264-8166-29DED2F1F974

 

Den Schnitt findet ihr hier

 

Advertisements

10 Kommentare zu „Die Else, die Else

  1. Ach, wie cool!
    Vor diesem Stoff stand ich auch neulich, habe aber widerstanden, mir was davon mitzunehmen.
    Dafür hab ich den Seatsstoff hier liegen (grauer Jersey mit Wellenmuster) und der wartet darauf, meine erste Else zu werden (zumindest das Kapuzenfutter und die Bündchen… ich plane einen Hoodie). 🙂
    Cooler Blog und sehr sympathisch! So gerne ich auf Profiblogs stöbere, so erleichternd finde ich es, jemanden mit meinem Nählevel zu treffen, der bodenständige, aber sehr ansprechende Kleidungsstücke näht.
    Viel Spaß und Erfolg für dich!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für das Kompliment! Mir geht es genauso, ich bewundere die Profibloggerinnen und lasse mich gerne inspirieren, aber ich stöbere auch wahnsinnig gerne bei anderen mit ähnlichem Nählevel, bei denen Fehler passieren und die auch erst einmal nicht wissen, was eine Passe ist😄
      Ich bin gespannt auf deinen Hoodie! Und ob ich mir jemals ein Holdiekleid daraus nähe – noch assoziiere ich da Kartoffelsack mit mir. Mal sehen😂

      Gefällt mir

      1. Dein Archiv umfasst drei Monate und dein Geständnis über den falsch genähten Body legen die Vermutung einfach nahe, dass du keine Profischneiderin bist 😀
        Bin auch sehr gespannt auf meine Else *bibber*
        Im Netz finden sich so tolle Beispiele für Hoodies, da wollte ich das auch mal probieren. Aber wenn dir schon die kleinste Größe zu groß ist, hast du vermutlich beim Kapuzenpulli noch Platz für einen Rucksack drunter 😉
        Bist du mit den Stoffen des besagten Einrichtungsmarktes eigentlich zufrieden?

        Gefällt 1 Person

      2. Hm, du hast mich durchschaut🙈 Gut, meine Frage war nicht ganz ernst gemeint.
        Ich kaufe dort immer wieder Stoffe, vor allem Bündchen, die find ich von der Qualität auch richtig gut. Und die normalen Jerseys sind für den Preis angemessen. Ich probiere damit gerne neue Schnitte aus., allerdings finde ich, dass man ihnen das Waschen recht schnell ansieht. Aber eben für den Preis auch in Ordnung.
        Schöne Osterfeiertage wünsche ich Dir!

        Gefällt mir

  2. Hihi, erwischt! 🙂
    Der Zwinkersmiley hinter meinem ersten Satz ging irgendwo im www verloren….
    Ah, die Bündchen hab ich noch nicht getestet. Mit dem Jersey hab ich ähnliche Erfahrungen gemacht und bin auf den Sweat gespannt (daraus wird die Else hauptsächlich).
    Lässt du mich wissen, wie es dem Viskosejersey mit Schwalben nach den ersten Wäschen geht?
    Dir auch noch ein tolles restliches Osterfest! 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s