Missy, Instagram und Adidas

Alles begann mit einem langen Abend auf Instagram… Beim Rumstöbern auf verschiedene Profilen fiel mir ein wunderschöner Pullover ins Auge. Und dann? Wahrscheinlich (hoffentlich) kennt ihr das auch, ihr seht etwas und denkt sofort: „Das will ich haben!“ Mir passiert das leider recht oft, so auch diesmal, ich bin wohl ein klassisches Opfer der Werbeindustrie, aber das ist schließlich ihr Job. Seitdem ich allerdings nähe lässt sich wenigstens das Schöne (das neue Kleidungsstück) mit dem Schönen (dem Hobby Nähen) verbinden. Also eine echte Win-Win-Situation!

Jedenfalls habe ich in dem Post von @harmonizebeauty, der mir übrigens durch die Empfehlungen angeschwemmt wurde, diesen tollen roten Pullover gesehen. Der Kleiderhersteller mit den drei Streifen bietet ihn für etwa 60 Dollar an und ist, wenn ich mich recht entsinne, aus Sweat und recht locker geschnitten. Da ich aber eher der Typ für engere Oberteile bin, fiel mir meine Missy wieder ein.

Eine Missy von Melian’s kreativem Stoffchaos habe ich hier schon mal gezeigt, eine andere wartet noch auf einen eigenen Blogbeitrag. Beide haben gemeinsam, dass sie aus nicht sehr dehnbaren Stoffen genäht sind, einmal Steppsweat und einmal ein French Terry. Würde eine Missy aus Jersey ohne Schnick-Schnack (auch Kapuze oder Kragen genannt) nicht ein perfektes Longsleeve abgeben? Gesagt getan.

Ich habe das Schnittmuster eine Größe kleiner als bei den beiden anderen Pullovern zugeschnitten, allerdings musste ich es noch ein wenig anpassen, dazu aber später mehr.08153BE5-0EE0-4AB0-B580-6012BE45C73F

Den Stoff habe ich, wie so oft, im Stoffladen meines Vertrauens gekauft und als Bündchen die gerade so gehypten ‚Cuff-me‘-Bündchen von Albstoffe in grau-weiß bestellt. Als sie dann hier ankamen, fand ich die Kombination okay, aber nicht super. Diese Bündchen müssen noch auf ihren Einsatz warten. Stattdessen lag in meiner Stoffkiste aber der tolle gestreifte Bündchenstoff, ebenfalls aus dem Stoffladen und zwei Wochen vorher auf gut Glück mitgenommen. Natürlich hätte man hier auch normalen Jersey statt Bündchen verwenden können.

250E9842-E9A1-4FBA-8662-CE13E362B2BDDie Ärmel habe ich in der oberen Hälfte unterteilt und dort auch um die Breite der Bündchen gekürzt. Nach dem Zuschnitt war jedoch klar, dass die Ärmel deutlich zu lang und zu weit wurden und der Einsatz auch zu weit unten war. Also habe ich wieder ein Stück rausgeschnitten und das Bündchen neu eingesetzt. In der Weite habe ich einen guten Zentimeter entfernt und bin zufrieden, wenn auch die Ärmel nicht eng sind. Das nächste Mal würde ich das Bündchen auf Zug annähen, ich hätte jedoch Sorge, dass sich der Ärmel wellt.

1373A4C6-1EAA-4461-AC05-B82A6DC989E4Beim Ärmelabschluss habe ich es mir einfach gemacht und aus dem gleichen roten Jerseystoff ein Bündchen gebastelt, ebenso beim Halsabschluss.

Auch wenn weder mein Oberteil noch ich aussehen wie im Originalpost, bin ich sehr zufrieden. Ganz ehrlich, ich bin einfach nicht für diese Fotos geschaffen, aber das macht nichts, schließlich trage ich das Oberteil im echten Leben und da sogar wahnsinnig gerne und ich hoffe, euch gefällt es auch.

Jetzt aber schnell zu Rums, eure Werke bestaunen.

Viele Grüße

Stehsternchen

 

Den Stoff gab es hier

Der Schnitt Missy ist von Melian’s kreativem Stoffchaos, hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s