Eine neue Else – Nähen beim Nähka Vol. 3

(Unbeauftrage Werbung wegen Namensnennung und Verlinkung)

Kennt ihr Anna von Zwergstücke? Anna wohnt in Karlsruhe, näht, bloggt, strickt und ist Fußballfan. Außerdem veranstaltet Anna Nähtage, nämlich die Nähka. Und wie die Glücksfee so wollte, bekam ich einen der begehrten Plätze beim Nähka Vol. 3. Und so begab ich mich an einem Samstag im Januar dorthin, baute meine Maschinen auf und begann endlich mal wieder für mich zu nähen.

Im Vorfeld bin ich tatsächlich ganz geplant an die Sache rangegangen, ich habe mir überlegt, was ich nähen will, Stoff gekauft bzw. bestellt und Stoffe und Schnittmuster zugeschnitten. Ich war ein paar Monate vorher schon mal bei einem Nähtreff – dort aus Zeitgründen völlig unvorbereitet und es hat mich sehr frustriert. Dieses Mal also mit akribischer Sorgfalt im Vorfeld.

Ich hatte drei fertig zugeschnittene Sachen, damit mir auch ja nicht das Material und die Lust ausgehen würden, und ich kam voll auf meine Kosten. Somit kann ich euch heute meine zweite Else präsentieren!

„Eine neue Else – Nähen beim Nähka Vol. 3“ weiterlesen

Advertisements

Burda Kleid für mein Schwesterherz

(Werbung, da Namensnennung und Verlinkungen)

Hallo ihr Lieben,

nun ist es endlich soweit. Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich meiner Schwester zu Weihnachten einen wunderschönen Stoff von Atelier Brunette geschenkt habe, mit dem Zusatz, dass sie sich einen Schnitt aussuchen darf, den ich dann natürlich daraus nähe.  Und hier und heute möchte ich euch das Ergebnis präsentieren und die lange, mitunter schwierige Reise dahin. „Burda Kleid für mein Schwesterherz“ weiterlesen

Happy Birthday (und so schließt sich der Kreis)

(Werbung, wegen Verlinkungen und Namensnennungen)

Hallo ihr Lieben,

schön, dass ihr zu mir gefunden habt! In diesem Monat feiert mein kleiner Blog seinen ersten Geburtstag! Die Zeit verging so schnell und es ist so viel hier passiert. Eine kleine Übersicht für euch: „Happy Birthday (und so schließt sich der Kreis)“ weiterlesen

Shirt Ava für das Schwesterherz

(Werbung, da Namensnennung und Verlinkung)

Meine große Lieblingsschwester hatte Mitte Dezember Geburtstag und ich wollte ihr etwas ganz Besonderes schenken, etwas Handgemachtes. Schenken ist jedoch nicht so einfach, das weiß die Große selbst. Was steht ihr, was gefällt ihr und was passt ihr? Und überhaupt, ist es nicht nervig von der kleinen Schwester etwas Genähtes zu bekommen?

Ein Statement-Shirt hatte sie im Laufe des Jahres mal erwähnt, also habe ich meine üblichen Wege recherchiert und würde bei Sanbal, eine ganz tolle Bloggerin bei Imstagram. Sie hat ein Shirt Ava von Pattydoo getragen und es gefiel mir so gut, dass ich es auch haben musste. Pattydoo hat so viele schöne Schnitte, vielleicht kennt ihr ja noch mein Shirt Laura mit Bubikragen? (Hier)

„Shirt Ava für das Schwesterherz“ weiterlesen

Mein Jahresrückblick 2018

(Werbung, da ganz viele Schnitte genannt werden)

2018 ist vorbei und auch ich schaue ein wenig zurück um ein Resümee zu ziehen, allerdings feiert der Blog im Januar 2018 seinen ersten Geburtstag und da werdet ihr ganz viel über Blogstatistiken lesen müssen, darum soll es hier und heute also nicht gehen. Nein, heute geht es mal nur um mich, also die für mich genähten Kleider  – trage ich sie oft oder sind es Schrankleichen geworden? Welches Kleidungsstück hat am meisten Resonanz hervorgerufen und welches gefällt mir persönlich am besten?

„Mein Jahresrückblick 2018“ weiterlesen

Oversize Pullover Kaena von Sara-Julez

(Werbung, da mir das Schnittmuster im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt wurde)

Hallo ihr Lieben,

endlich habe ich auch mal wieder was zu berichten, bzw. Zeit dafür, hier zu schreiben. Im echten Leben passiert nämlich gerade ganz viel, aber bei wem nicht, schließlich ist bald Weihnachten.
Wer mir bei Facebook folgt, kennt den Pullover schon, nichts desto trotz möchte ich ihn heute auch hier zeigen, denn am Montag ist ein ganz toller Oversize Pullover namens KAENA online gegangen. Der Schnitt stammt aus der Feder der lieben Tanja vom Label Sara-Julez und ich durfte beim Probenähen mal wieder mitmachen – lieben Dank dafür!
„Oversize Pullover Kaena von Sara-Julez“ weiterlesen

Minitutorial: Stoff mit dem Plotter schneiden

(Der Artikel enthält unbezahlte und unaufgeforderte Werbung)

Schreib ich vor ein paar Monaten noch, dass man eigentlich keinen Plotter braucht (siehe hier), steht seit meinem Geburtstag einer im Arbeitszimmer. Dem Mann sei Dank. Ein Silhouette Cameo 3, der Ferrari unter den Hobbyplottern… oder so ähnlich.

Anfänglich bin ich sehr zögerlich damit umgegangen, mal ein kurzes Bild hier, mal eine Zahl da – insgesamt hatte ich mir nur zwei Folien gekauft – ich war skeptisch und wusste gar nicht so recht, was ich damit anfangen sollte. Doch dann kam der Zufall in Form von einem Gewinnspiel bei Lybstes daher und ich gewann das Plotter 1×1 von Paul & Clara.  Das Buch kam, ich verschlang es und bin seitdem nicht mehr vom Plotter wegzubekommen. (Habt ihr schon gemerkt, gelle?)

Sarah von Paul & Clara erklärt, wie einfach eigentlich alles funktioniert und vor allem, was der Plotter alles kann! Plottfolien? Kein Problem mehr! Papier? Kinderspiel! Vinylfolie? Hach, da lache ich ja nur!

Aber was sie nicht schreibt, zumindest nicht in diesem Buch, das habe ich heute für euch. Der Plotter schneidet auch Stoff! Falls ihr denkt: „Juhu, nie wieder Stoffe für das nächste Kleidungsstück zuschneiden!“, dann muss ich eure Euphorie ein wenig bremsen, denn so groß ist selbst der Cameo 3 nicht, aber ihr könnt damit zum Beispiel schöne Weihnachtskarten basteln!

Also, los geht es.

Vorbereitung des Stoffes

„Minitutorial: Stoff mit dem Plotter schneiden“ weiterlesen

Bellah von Prülla – genäht und geliebt

(Unbezahlte Werbung)

Vor einiger Zeit endete für mich die Elternzeit und ich musste bzw. durfte zurück zur Arbeit. Musste, weil ich die Tage mit der Kleinen sehr genossen habe – durfte, weil ich meinen Beruf als Lehrerin auch immer sehr geliebt habe. Aber wie das so ist, wenn man eine Weile draußen war, dauert es auch, bis man wieder richtig drin ist.

Und um mich ein wenig besser auf meinen „neuen“ alten Alltag einzustellen, hatte ich den grandiosen Plan mir eine Bluse zu nähen. Wenn ich so einen Plan fasse, passiert hier immer das Gleiche – ich surfe stundenlang im Netz nach Schnitten, schaue mir Lookbooks und Instagram-Accounts an, nur um am Ende eine fast unendlich lange Liste mit Wünschen auf meiner To-Sew -Liste zu haben. „Bellah von Prülla – genäht und geliebt“ weiterlesen

Turnbeutelliebe

(Werbung, da Namensnennung und Verlinkung)

Hier herrscht eine große Turnbeutelliebe, das habe ich schon hier erwähnt. Seitdem ich begonnen habe, den Turnbeutel von Himmelgrau zu nähen, kann ich gar nicht aufhören. Dieses Exemplar gibt es schon seit August, man erkennt es an der sommerlichen Kleidung, aber ich wollte es euch trotzdem noch zeigen.

Das Freebook ist ganz wunderbar! Es ist toll erklärt und bebildert und insgesamt einfach zu nähen. Mit Zuschnitt, Verstärkung durch Vliesofix und Durchziehen der Kordel benötige ich ungefähr 45 – 60 Minuten. (Kommt immer darauf an, wie oft ich den Faden wechseln muss – die Maschine scheint gerade in den Streik zu treten). „Turnbeutelliebe“ weiterlesen

Ein Parka von Hilli Hiltrud

(Werbung, da Namensnennung und Verlinkung)

Hallo ihr Lieben,

wie ich vielleicht erwähnt habe, bin ich mittlerweile im Stammteam von Hilli Hiltrud und darf ihre Schnitte vorab testen. Vielen Dank noch mal, Henrike!

Und wie das so in einem Stammteam ist, kam Ende August die Anfrage, ob ich Zeit und Lust auf ihren neuesten Seweasy Schnitt, einen ungefütterten Parka, hätte. Na und wie! Beim Stoff suchen bin ich jedoch ein wenig überfragt gewesen, einen Regenjackenstoff wollte ich nicht verwenden, da mein Parka für jeden Tag sein soll, Canvas passt aber trotzdem nicht immer als Jackenstoff und das Angebot im Internet ist zwar vielfältig, jedoch fühle ich den Stoff gerne und Stoffproben anzufordern dauert immer länger, als meine Geduld es mir ermöglicht zu warten. „Ein Parka von Hilli Hiltrud“ weiterlesen